Förderer

Diemitz braucht Ihre Hilfe und Mitarbeit 

Diemitz ist ein kleines Dorf mit beschränkten Mitteln. Von der Gründung des Vereins im Jahr 2010 hat es 5 Jahre gedauert, bis die Kirche saniert war. Dass wir es am Ende geschafft haben, lag an der großzügigen Unterstützung von Mitgliedern des Vereins, der Kirche und zahlreichen Spendern. Unser besonderer Dank geht an:

- Dornkaat Stiftung

- Ehepaar Müller-Deku

- Frau Karin Reinhold

- Herr Friedbert Rübe

- Sparkasse Mecklenburg-Strelitz
   im Namen und in Rechnung der 
   Lotteriegesellschaft der
   Ostdeutschen Sparkassen mbH aus
   dem PS- Lotterie-Sparen der
   Sparkassen

- Silvia und Wolfgang Dohrmann

- Verein "Dorfkirchen in Not"

 Aus der Sicht des Fotografen 

Inzwischen gibt es weitere Projekte des Vereins: 2016 rettete der Verein das alte Feuerwehrhäuschen im Dorf, das zum Abriss vorgesehen war. Ganz oben auf der Liste der Projekte steht weiterhin die Sanierung des Badesteges und die Neugestaltung des Strandes. Die Kirche hat auch bereits wieder angefragt, ob der Verein einen Beitrag zur Renovierung des Geläuts im Kirchturm leisten kann. Es ist seit einiger Zeit so baufällig, dass die Glocken nicht mehr bewegt werden dürfen.

Für diese und weiter Projekte sind wir auf Unterstützung jeglicher Art angewiesen. Auch wenn Sie sich nicht persönlich als aktives Mitglied engagieren können oder wollen, können Sie auf andere Art mitwirken. Helfen Sie uns dabei, unsere Ziele zu erreichen. Mit einer Spende oder als Förderer können Sie uns finanziell unterstützen und ermöglichen so die Umsetzung unserer Projekte.


 

 

Fördermitglied kann jede natürliche oder juristische Person werden. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Sie können auch gern über das folgende Spendenformular unverbindlich mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir danken!