Herzlich willkommen

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben!

Wir möchten Ihnen hier unseren Förderverein Diemitz e. V. näher vorstellen und Sie mit unserer Arbeit und unseren Zielen vertraut machen.

Eingebunden in die wunderbare Landschaft der Mecklenburger Seenplatte liegt unser Dorf Diemitz umgeben von sieben Seen. Es ist Teil der Gemeinde Mirow.

Der Förderverein kümmert sich um die vielfältigen Interessen des Dorfes, seiner Bewohner und vielen Gäste, damit Diemitz immer lebens- und liebenswert bleibt.

  

    Aktuelles aus Diemitz 

  • Konzert in der Dorfkirche am 11. August ab 18.30

    Am 11. August spielt um 19.00 "prignitzfolk" in der Diemitzer Dorfkirche. Ab 18.30 Uhr und nach dem Konzert gibt es Leckeres vom Grill und Getränke im Kirchgarten. Der Eintritt ist frei,und der Hut geht rum. 

  • Spende vom Biberhof-Schleusentheater für Diemitz

    Das Schleusentheater vom Biber Ferienhof hat bei einer Veranstaltung netterweise für Diemitz gesammelt und dem Verein eine Spende von €200,- überwiesen. Vielen Dank an das Team vom Biberhof und das Publikum!

  • Minolgelände am Rochowsee wird im Oktober zwangsversteigert 

     Im Internet findet sich die Ankündigung für die Zwangsversteigerung des als "Minol-Gelände" bekannten Areals zwischen Diemitz und Rochowsee, auf dem viele verfallene Gebäude stehen. Der Verkehrswert für das Gelände wird mit € 1,- beziffert, da hohe Kosten für die Räumung der Ruinen entstehen sollen. Für Diemitz ist natürlich spannend, was aus dem Gelände wird. Näheres findet sich unter diesem Link.

  •  

  • Fortsetzungsgeschichte Diemitzer Badesteg

    Nach Auskunft des Amts Mirow sind die Anträge für die Förderung des Diemitzer Badestegs gestellt. Regelmäßige Leser dieser Webseite werden sich erinnern, dass wegen einer Änderung der EU Regularien, der bereits gestellte Förderantrag erneuert werden musste. Ob die Förderung so rechtzeitig kommt, dass der Steg zu Badesaison 2019 fertig wird, ist leider nicht sicher. 

  • Bienen, Rockkonzert und Flohmarkt im "Regolin am See"

    Am 10. August um 16.00 Uhr hält Familie Hunt einen Vortrag über "Die Bienen und das Imkern (Eintritt frei/Hut). Am 18. August spielt ab 20.30 Uhr "F.altenrock", die Kultband aus der Uckermark, klassischen Rock (Eintritt €10). Am nächsten Tag, 19. August ist von 10.00 - 16.00 Uhr Flohmarkt. 

  •  

  • Fotos vom Dorffest

    Unser wunderschönes Dorffest ist schon wieder vorbei, aber unser Fotograf Horst Fechner hat viele hübsche Momente eingefangen und stellt sie hier auf der Webseite bereit. Wer will, kann den folgenden Link anklicken und sie anschauen. Später werden wir auch noch über das hoffentlich gute finanziellen Ergebnis des Fests berichten. Sicher ist aber schon, dass wir wieder mehr Besucher hatten als beim letzten Mal und dass wir wegen der neuen Mehrwegbecher trotzdem so wenig Müll wie noch nie hinterlassen haben. Allen Beteiligten herzlichen Dank für ein rundum gelungenes Fest! Die Puppenspieltruppe hat versichert, dass sie an einem Video des "Diemitz Blues" arbeitet, das wir dann demnächst  hier auf der Vereinsseite verlinken werden. 

  • 17 Hektar Bienenweide hinter dem Dorf

    Auf der Ackerfläche zwischen Dorf und Rochowsee wächst seit einigen Wochen eine riesige Bienenweide. Der Landwirtsfamilie Berlin aus Schwarz hat sich für diese ökologische Nutzung der Ackerfläche entschieden, die zudem auch noch hübsch aussieht. Wegen der Gefährdung vor allem der Wildbienen wird der Anbau von Bienenweiden öffentlich gefördert. Die Idee ist, dass dort immer etwas blüht, so dass für die Bienen Nahrung vorhanden ist, auch wenn die anderen Felder abgeerntet sind.  

  •  

  • Neuer Sand und Picknick-Tische am Strand

    Der Förderverein Diemitz hat dem Strand fast 100t Sand gestiftet. Die unangehme Abrisskante ist jetzt erstmal verschwunden. Wind und Badegäste werden den Sand auf Dauer natürlich umschichten, so dass die Kante wieder auftaucht. Wir hoffen aber, dass das ein paar Jahre dauert. Es stehen jetzt auch 3 schöne, neue Picknick-Tische am Strand. Der Einstieg in die Bänke ist bauartbedingt ohne die übliche Akrobatik möglich, wichtig für die älteren Gäste. Ein Dankeschön an alle Mitglieder und Spender des Vereins, die den Kauf von Sand und Bänken durch ihre Beiträge möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank auch an Reimondo Tobien, der in seiner Freizeit den Sand am Strand verteilt hat.  
     


     
  • Hoffnung für die Allee
  • Für die Wiederanpflanzung der abgeholzten Allee am Ortseingang von Diemitz besteht wieder etwas Hoffnung. Der Förderverein hat viele Gespräche mit den Eigentümern der Flächen geführt, die für die Allee benötigt werden. Alle haben sich jetzt netterweise bereit erklärt, dem Landkreis die Flächen abzutreten. Mit etwas Glück kann also im Herbst gepflanzt werden. Leider wird die Allee wohl nur einseitig gepflanzt werden, da auf der Südseite der Strasse die Telefonleitung der Telekom verläuft und Bäume die Leitung beschädigen könnten. Der Förderverein hat bei der Telekom angefragt, ob die Leitung vielleicht vergraben werden kann. Nach Auskunft der Telekom ist das nur bei Kostenübernahme möglich.(8.5.18)
      
  • Diemitz im Berliner Tagesspiegel 

    Diemitz hat es im April in die größte Berliner Zeitung geschafft. Im zweiten Teil der Serie "Glück am Wasser" wird Diemitz prominent in der Ausflugsempfehlung des Journalisten Christoph Stollowsky im Tagesspiegel erwähnt.  (Link zum Artikel: Glück am Wasser) (8.5.18)
  •  
  • Video vom Puppentheater beim Dorffest "Gevatter Tod macht Urlaub" ist auf Youtube verfügbar (https://youtu.be/1t_mLKQ-JeI). Bitte aufs Bild klicken oder Link in den Browser kopieren. (18.01.17)